IN4climate.NRW präsentiert CCU-Projekte

In vielen industriellen Prozessen entsteht durch den Einsatz fossiler Energiequellen das klimaschädliche Treibhausgas Kohlenstoffdioxid (CO2). Die Klimaschutzziele erfordern immer nachhaltigere Produktionsweisen. Trotz aller Bemühungen, diesen CO2-Ausstoß zu reduzieren, werden in verschiedenen industriellen Bereichen CO2-Emissionen voraussichtlich unvermeidbar bleiben, so etwa in der Zement-, Kalk- und Glasherstellung.

Thumbnail Bestpractice Video CCU

Kohlenstoffdioxid könnte aber künftig auch als wertvoller Rohstoff dienen und auf diese Weise einen wichtigen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten. Mit Hilfe von Carbon Capture wird das CO2 aus industriellen Abgasen oder direkt aus der Atmosphäre gewonnen und als Rohstoff für neue Produkte wieder in die Wertschöpfungskette zurückgeführt (Carbon Capture and Utilization, kurz CCU. Im neuen Best-Practice-Video präsentiert IN4climate.NRW Beispiele zum Thema CCU mit Projekten von Covestro, RWE und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

 

Zum Video