Forschung für eine klimaneutrale und wettbewerbsfähige Grundstoffindustrie

Energieeffizienz und die Reduzierung der Treibhausgasemissionen in Prozessen der Grundstoffindustrie, die industrielle Nutzung von Wasserstoff, Ressourceneffizienz wie auch Systemforschung und Szenarienentwicklung: Das wissenschaftliche Kompetenzzentrum SCI4climate.NRW ruft zum Call for Presentations and Posters mit dem Themenschwerpunkt ‚Klimaneutrale Industrie’ auf.

Die ausgewählten Beiträge werden am 12. Mai 2020 im KOMED im Mediapark in Köln auf der Veranstaltung „Wissenschaft trifft Wirtschaft: Forschung für eine klimaneutrale und wettbewerbsfähige Grundstoffindustrie“ präsentiert.

SCI4climate.NRW ist ein vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen gefördertes unabhängiges Forschungsvorhaben mit einem transdisziplinären Ansatz, das eine intensive und aktive Interaktion mit Akteuren aus Industrie und Gesellschaft in NRW beinhaltet. Es ist Teil des 2019 vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium gegründeten Think Tanks IN4climate.NRW. Hier arbeiten rund 30 Unternehmen, zum großen Teil aus der Grundstoffindustrie, Wissenschaftsinstitute und das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Hand in Hand zusammen, um Strategien für eine klimaneutrale Industrie der Zukunft zu entwickeln.

SCI4climate.NRW beschäftigt sich mit Fragestellungen rund um die klimaneutrale Grundstoffindustrie. Beteiligt sind das Fraunhofer UMSICHT, die RWTH Aachen, das BFI, der VDZ sowie das IW Köln. Das wissenschaftliche Kompetenzzentrum SCI4climate.NRW steht unter der Leitung des Wuppertal Instituts.

Auf der Veranstaltung im Mai kommenden Jahres bringt SCI4climate.NRW erstmals die NRW-Wissenschaftslandschaft mit Industrie, Verbänden, Politik und NGOs zum Thema klimaneutrale Grundstoffindustrie zusammen. Neben Möglichkeiten zum Netzwerken, Vorträgen und Workshops, gibt die Veranstaltung einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand. Mit dem Call for Presentations and Posters können Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen das Programm aktiv mitgestalten.

Abstracts für Vorträge können bis zum 31. Januar 2020, Abstracts für Poster bis zum 28. Februar 2020 eingereicht werden. Ausgewählte Autoren und Autorinnen werden bis zum 13. März 2020 informiert.

Call for Presentations and Papers & Anmeldung zur Veranstaltung

Weitere Informationen zu SCI4climate.NRW