Aktionsplan für Nachhaltigkeit in Produktion und Verbrauch

Kurzbeschreibung

Der Aktionsplan beinhaltet ein Paket von Maßnahmen, mit denen die Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit von Produkten und die Akzeptanz nachhaltiger Produkte und Produkttechnologien gefördert werden sollen. Der Aktionsplan beinhaltet die Strategie einer nachhaltigen Industriepolitik.

Hintergrund

Wesentliche Grundlage für den Aktionsplan bildet die EU-Strategie für nachhaltige Entwicklung. Seit 2009 verstärkt die EU ihre Anstrengungen und setzt vermehrt auf internationale Zusammenarbeit. So sieht beispielsweise bereits das Lissabon-Programm der europäischen Gemeinschaft 2008-2010 vor, eine auf nachhaltigere Verbrauchs- und Produktionsmuster ausgerichtete Industriepolitik zu fördern.

Zweck und Ziele

Der Aktionsplan erfüllt den Zweck einen Fahrplan für die Förderung von Nachhaltigkeit in Produktion und Verbrauch zu schaffen. Ziele des Aktionsplan sind unter anderem die Umweltleistung von Produkten während des gesamten Lebenszyklus zu verbessern, das Bewusstsein von VerbraucherInnen für nachhaltige Produkte und Technologien sowie die Nachfrage danach zu erhöhen, Innovationen in der EU-Industrie zu fördern und internationale Aspekte zu berücksichtigen.

Maßnahmen und Highlights

 

Der Aktionsplan beinhaltet folgende Maßnahmen:

  • Dynamisches Rahmenkonzept zur Verbesserung der Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit von Produkten und zur Förderung ihrer Akzeptanz bei VerbraucherInnen schaffen
  • Festlegung von Normen im Binnenmarkt
  • Anreizmaßnahmen im öffentlichen Beschaffungswesen
  • Leichter Informationszugang über Produkte für VerbraucherInnen

 

KOM(2008) 397 endgültig

 

In Kraft seit 16. Juli 2008

Zuständige Behörde

Europäische Kommission