IN4climate.NRW ab sofort Mitglied in der European Clean Hydrogen Alliance

Gemeinsam verfolgen die internationalen Mitgliedsorganisationen das Ziel des Aufbaus einer tragfähigen europäischen Wasserstoffwirtschaft.

Die European Clean Hydrogen Alliance – die europäische Allianz für sauberen Wasserstoff – bündelt Kräfte von Unternehmen sowie aus Forschung, Politik und Zivilgesellschaft über Sektorgrenzen, Mitgliedsstaaten und Regionen hinweg. Ziel ist es, Wasserstoff als weltweit wettbewerbsfähigen Energieträger in Europa zu etablieren und damit maßgeblich zu den Klimazielen der EU beizutragen. Es gilt, Ressourcen und Akteure zu mobilisieren und durch eine Investitionsagenda konkreter Projekte den Weg dorthin zu ebnen.

Dieses Vorhaben deckt sich mit dem Ziel von IN4climate.NRW, wesentlich zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beizutragen: Im Fokus stehen die Beschleunigung der Dekarbonisierung in der Industrie und die Etablierung einer konkurrenzfähigen Wasserstoffwirtschaft durch den Aufbau einer Wertschöpfungskette in Europa – unter Einbeziehung von erneuerbar erzeugtem (grünem) und übergangsweise blauem oder türkisem Wasserstoff.

Über die Mitgliedschaft in der European Clean Hydrogen Alliance, der viele namhafte Unternehmen, Forschungseinrichtungen sowie politische und zivile Organisationen mit bedeutsamen Aktivitäten im Bereich erneuerbaren und CO2-armen Wasserstoffs angehören, verspricht sich IN4climate.NRW eine optimierte Umsetzung der gemeinsamen Ziele im Rahmen eines schrittweisen Ausbaus einer Erzeugungs-, Transport- und Speicherinfrastruktur sowie entsprechender Verbrauchsanwendungen für Wasserstoff.

Die Kollaboration der Mitgliedsorganisationen erfolgt in Form unterschiedlicher Formate wie Runder Tische und Fortschrittstreffen auf Geschäftsführungs- sowie auf Arbeitsebene.

 

Mehr zur European Clean Hydrogen Alliance