Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse: Nachwachsende Rohstoffe als Energie- und Rohstoffquelle

Das VBZL Haus Düsse ist eines der zwei Versuchs- und Bildungszentren der Landwirtschaftskammer NRW und hat sich zur Aufgabe gemacht die landwirtschaftliche Praxis in allen Bereichen weiterzuentwickeln und zu optimieren. Hier ist auch das Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW (ZNR) angesiedelt, das Fachtagungen zu nachwachsenden Rohstoffen durchführt und praktische Erfahrungen mit nachwachsenden Rohstoffen auf der Energiepflanzenmeile sammelt. Kernstück des ZNR ist die Energielehrschau, die interessierten Akteuren aus der Landwirtschaft wie auch der interessierten Öffentlichkeit über erneuerbare Energien und nachwachsende Rohstoffe aufklärt. Informationsveranstaltungen führt das ZNR zu aktuellen Themen wie Biogas, Windenergie oder Biomasseverbrennung durch. Je nach Interessenlage werden die Veranstaltungen auf die aktuellen Themen ausgerichtet. Das VBZL Haus Düsse dient auch der Bildung und Weiterbildung von Auszubildenden in der Landwirtschaft, praktizierenden Landwirten sowie allen Interessierten. Als Lern-, Weiterbildungs- und Versuchsort setzt sich das VBZL Haus Düsse für einen regen Austausch über Landwirtschaft mit der Öffentlichkeit ein.

2015 wurden nachwachsende Rohstoffe in Deutschland auf 2,5 Millionen Hektar – also rund 15 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche der insgesamt 16,7 Millionen Hektar – angebaut. Weiterhin dienen elf Millionen Hektar Waldfläche, das sind ein Drittel der deutschen Landesfläche, der Holzerzeugung und werden für die energetische- und stoffliche Nutzung bereitgestellt. In der Chemieindustrie werden immer häufiger stofflich nachwachsende Rohstoffe wie Biokunststoffe, naturfaserverstärkte Kunststoffe und Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe eingesetzt.

Das VBZL Haus Düsse engagiert sich vorbildlich für den Klimaschutz und ist deshalb eine Station auf der Route der Umweltwirtschaft und als Schritt bei der KlimaExpo.NRW qualifiziert.

Teilnehmer werden beim Besuch zur aktuellen Entwicklung und Erzeugung von nachwachsenden Rohstoffen informiert. Zudem können die Energielehrschau, die Biogasanlage und die Energiepflanzenmeile besichtigt werden.