Windparks an Land und auf See

Die Nutzung der Windenergie ist ein wesentlicher Baustein im Rahmen der Energiewende. RWE Innogy plant und betreibt große Windparks als Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien in Europa.

Beim Besuch einer Studentengruppe wurde eine Besichtigung des Onshore-Windparks Königshovener Höhe in Bedburg und der Besuch des Windanlagen-Testfeldes in Grevenbroich durchgeführt. RWE Innogy berichtete über die Erfahrungen bei Bau und Betrieb von Windparks – zu Wasser und zu Land. RWE Innogy bündelt die Kompetenzen und Kraftwerke des RWE-Konzerns im Bereich erneuerbarer Energien. Das Unternehmen plant, errichtet und betreibt Anlagen für regenerative Stromerzeugung und Energiegewinnung. Ziel ist der zügige Ausbau der erneuerbaren Energien in Europa. Der Fokus liegt darauf, die starken Kerngeschäftsfelder On- und Offshore-Wind weiter auszubauen. Die Nutzung der Windenergie ist ein wesentlicher Baustein im Rahmen der Energiewende. Derzeit werden in Deutschland 10 Prozent der Strommenge aus Windenergie erzeugt, bis 2030 prognostizieren Branchenvertreter einen Anteil von 25 bis 30 Prozent. Weltweit beträgt der Anteil der Windkraftnutzung 4 Prozent der gesamten Stromerzeugung, wobei die Hälfte des erzeugten Windstroms von den USA und aus China stammt.