Klimaschutzorte in Bonn

Bonn engagiert sich aktiv für den Klimaschutz: Seit 2013 arbeitet die Stadt mit einem integrierten Klimaschutzkonzept. Zentrale Bausteine sind Energie, Verkehr und die Anpassung an den Klimawandel. Bis 2020 soll zunächst eine Minderung der CO2-Emissionen von mindestens 20 Prozent erreicht werden. Einen Beitrag dazu soll der Radverkehr mit einem erheblich gesteigerten Anteil an den zurückgelegten Wegen in Bonn leisten. Die Fahrradroute zu Klimaschutzorten in Bonn verbindet diese beiden Aspekte miteinander. Sie führt zu qualifizierten Projekten der KlimaExpo.NRW und stellt weitere nachhaltige Standorte in Bonn vor. Die Route verläuft über insgesamt 20 Kilometer.

Folgende Stationen können entlang der Route besucht werden:

1. Weiherbrücke am Poppelsdorfer Schloss (Start/Ziel)
2. Heizkraftwerk Nord
3. Grüne Spielstadt Dransdorf
4. Die Initiative „Bonn im Wandel e. V.“ und das Haus Müllestumpe
5. Passivhauskindergarten „An der Rheindorfer Burg“
6. Photovoltaikanlage an der Kennedybrücke
7. Radzählstation an der Kennedybrücke
8. Deutsche Post DHL-Packstation Beuel