SCI4climate.NRW

Produkte und Wertschöpfungsketten

Forschungsziele sind die Analyse nachfrageseitiger Maßnahmen für eine klimaneutrale Industrie und die Entwicklung ressourceneffizienter und zirkulärer nachfrageseitiger Wertschöpfungssysteme. Die Forschung setzt dabei am Grundstoff an und analysiert und optimiert den weiteren Lebenszyklus vom Produktdesign über die Produktion und Nutzung bis hin zur hochwertigen Kreislaufführung sowie die Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen in den entsprechenden Wertschöpfungsketten.

Kurzbericht zur Stoffstromanalyse für Kunststoffverpackungen

– Arbeitsergebnis des Themenfeldes 2 (Produkte und Wertschätzungsketten) des Forschungsprojektes SCI4climate.NRW –

Materialflüsse und Wertschöpfungskette der Stahl- und Zementindustrie in Nordrhein-Westfalen

– Arbeitsergebnis des Themenfeldes 2 (Produkte und Wertschätzungsketten) des Forschungsprojektes SCI4climate.NRW –

Einsatz von CCU-Technologien zur Reduktion von Treibhausgasemissionen in Nordrhein-Westfalens Chemieindustrie

– Arbeitsergebnis des Themenfeldes 2 (Produkte und Wertschätzungsketten) des Forschungsprojektes SCI4climate.NRW –

Hotspot Ökobilanzierung von Güterbündeln

– Arbeitsergebnis des Themenfeldes 2 (Produkte und Wertschätzungsketten) des Forschungsprojektes SCI4climate.NRW –

Auswahl von Gütern und den entsprechenden Stoffströmen aus Kunststoffen

– Arbeitsergebnis des Themenfeldes 2 (Produkte und Wertschätzungsketten) des Forschungsprojektes SCI4climate.NRW –