circ.EL - Fortschrittsforum zirkuläres Wirtschaften

Die Branche der Kreislaufwirtschaft hat in den letzten 25 Jahren gezeigt, wie Klimaschutz zum Fortschrittsmotor wird. Mit einem erfolgreichen Transformationsprozess hat sie dazu beigetragen, die CO2-Emissionen in Deutschland seit 1990 um 20 Prozent zu reduzieren. Der damit verbundene Aufbau hochqualifizierter Systeme zur stofflichen und energetischen Abfallverwertung hat nicht nur wichtige Beiträge zur Energie- und Ressourceneinsparung gebracht, sondern auch dazu geführt, dass die Branche sich spezialisiert, überdurchschnittliche Wachstumsraten erreicht und mit 62.000 Beschäftigten heute eine der wichtigsten Branchen der Umweltwirtschaft in NRW ist.

Bei den weiteren Bestrebungen in Richtung zirkulärer Wertschöpfung steht die Frage der Innovation (Effektivität) meist jedoch noch hinter der Frage der Optimierung (Effizienz) zurück. Notwendig ist neben diverser Vermeidungsstrategien auch die Rückführung von Reststoffen in den Wertschöpfungsprozess, ohne dass ein Qualitätsverlust des Produktes damit einhergeht. Dies erfordert neue Produktdesigns, die nur in Kooperation aller am Wertschöpfungsprozess beteiligten Akteure gelingen.

Mit circ.EL – Fortschrittsforum zirkuläres Wirtschaften bringen die KlimExpo.NRW und die WiN Emerscher-Lippe GmbH Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen und zeigen die Potenziale der zirkulären Wertschöpfung für wirtschaftliche Entwicklung, Ressourcenschonung und Klimaschutz auf.

Im Anschluss erhalten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, bei einer Exkursion das Ausgezeichnete Projekt 2016 der KlimaExpo.NRW „Lippewerk Lünen“ zu besichtigen und bei einer Führung die innovativen Produktionsprozesse des industriellen Recyclings vor Ort kennenzulernen. Die Exkursion ist für eine Dauer von zirka drei Stunden geplant.

Kontakt

Sie haben Fragen zu den Veranstaltungen der KlimaExpo.NRW? Dann wenden Sie sich an:

Sandra Garthaus
Stellvertretende Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit (kommissarisch)
Tel. +49.209.408599-24
E-Mail

Info

Zur Pressemitteilung